Städtischer Grundschulverbund Wegwarte
Städtischer Grundschulverbund Wegwarte

Liebe Eltern, es gibt neue Informationen (seit dem 24.4.2020, 21.56 Uhr):

 

Die Notbetreuung ist ausgeweitet auf die Möglichkeit, dass Alleinerziehende auch dann ein Anrecht auf Notbetreuung haben, wenn sie in einem Beruf tätig sind, der nicht-systemrelevant ist. Damit wird vielen betroffenen Eltern sicherlich eine große Sorge genommen!

Die neue Arbeitgeberbescheinigung (wird nicht für die Kinder benötigt, die schon in der Betreuung angemeldet sind) können Sie weiterhin über unten demText stehenden Link downloaden, ebenso das Formular „Erklärung Notbetreuung an der GGS Lindenhof“ (muss noch einmal aktuell ausgefüllt werden; das vom Ministerium vorgegebene Formular  benötigen wir nicht), welches Sie bitte schnellstmöglich in den Briefkasten der Schule werfen oder einscannen/ abfotografieren und uns per Mail an info@gsv-wegwarte.de zuschicken.

Für die Notbetreuung gilt ab Montag die Maskenpflicht, wie auch in den Geschäften/öffentlichen Gebäuden.

Diese Möglichkeit der Notbetreuung sollten Sie auch weiterhin nur nutzen, wenn keine anderen privaten Betreuungsmöglichkeiten gegeben sind. Je mehr Außenkontakte Sie, Ihre Kinder oder die betreuenden Personen in der Schule haben, desto gefährdeter sind alle.

Denken Sie daran, dass Ihr Kind auch weiterhin nur dann betreut werden darf, wenn es ganz gesund ist.

 

Eva-Maria Wellen

 

Notbetreuung ab dem 27.04.2020
Notbetreuung ab dem 27.04.2020.pdf
PDF-Dokument [157.5 KB]

Ausblick auf die nächsten Wochen

Liebe Eltern,

wir hoffen, dass Sie und Ihre Familien erholsame Osterferien verlebt haben. 

 

Wie Sie sicher inzwischen aus der Presse erfahren haben, werden die Grundschulen in den nächsten zwei Wochen noch nicht für den Unterricht geöffnet sein. Erst danach wird die Landesregierung den Schulbetrieb schrittweise wieder aufbauen. Sicher ist aber, dass ein normaler Schulbetrieb, wie wir ihn vor Corona kannten, bis zu den Sommerferien nicht stattfinden wird.

Wir erwarten den Wiederbeginn des Unterrichts für den Jahrgang 4 für Montag, den 4. Mai 2020. Ob dann auch eine Betreuung im Rahmen der OGS stattfindet, ist bisher nicht bekannt. Wann die Schüler*innen der anderen Jahrgänge wieder in die Schule zurückkehren und unter welchen Bedingungen ist derzeit noch völlig unklar.

Für den Start in zwei Wochen warten wir noch auf Regelungen und Vorgaben des Landes zum Gesundheitsschutz. Trotzdem haben wir bereits in den Osterferien intensiv begonnen, Vorbereitungen zu treffen, Gruppen - und Pausenkonzepte und auch Hygienepläne zu entwickeln, um bestmöglich auf den Wiederbeginn des Unterrichts vorbereitet zu sein.

Über diese Regelungen werden wir Sie rechtzeitig in Kenntnis setzen.

Solange wir Ihre Kinder noch nicht wieder hier in der Schule begrüßen und beschulen dürfen, müssen wir zunächst weiter auf unsere Möglichkeiten des Fernunterrichts zurückgreifen. Auch wenn das "Homeschooling" den Unterricht nicht ersetzen kann, spüren Sie sicher, dass unsere Lehrer*innen diese Aufgabe engagiert und verantwortungsvoll umsetzen. Dabei haben wir uns auch Gedanken gemacht, wie wir durch gute und verbindliche Absprachen im Kollegium die Organisation und Qualität des Unterrichtsangebotes verbessern können.

Uns ist bewusst, dass die Begleitung Ihrer Kinder in dieser Unterrichtsform eine große zeitliche und auch organisatorische Herausforderung für Sie ist. Deshalb möchten wir Sie bestmöglich unterstützen. Bei Fragen oder Problemen nutzen Sie bitte die Möglichkeit des persönlichen Telefongesprächs mit unseren Lehrkräften. Die Sprechzeiten werden Ihnen von den Kolleginnen mitgeteilt. Natürlich sind auch alle Lehrkräfte über die Mailadresse ansprechbar.

Die Möglichkeiten der Notbetreuung in der Schule sollen ab dem 23. April ausgeweitet werden. Nähere Informationen zur Notbetreuung finden Sie auf dieser Seite unserer Homepage.


Wenn Sie sich für die Schulmails des Ministeriums und für weitere Informationen interessieren, finden Sie diese unter  http://www.schulministerium.nrw.de> www.schulministerium.nrw.de

Wir freuen uns, wenn wir Sie und vor allem Ihre Kinder wieder in der Schule begrüßen können.

Bis dahin wünschen wir Ihnen Kraft, Geduld, Zuversicht und besonders Gesundheit!

Eva-Maria Wellen und Claudia Baum

Neues Formular Notbetreuung

Ab dem 23.03.2020 gelten neue Formulare zur Notbetreuung. Auch die systemrelevanten Berufe haben sich geändert.  Alle notwenigen Informationen ennehmen Sie aus den untenstehenden Dateien.

Neues Formular Notbetreuung ab dem 20.04.2020
Notbetreuung neu ab 20.04.2020 Schule.pd[...]
PDF-Dokument [315.9 KB]
Auflistung der systemrelevanten Berufsgruppen
Anlage 2 zur CoronaBetrVO vom 16.04.2020[...]
PDF-Dokument [58.0 KB]

Informationen aus der Schulmail Nr. 12 vom 03.04.2020

Liebe Eltern,

am 03.04.3030 erreichte uns die 12. Schulmail. Folgende Informationen waren für die Grundschulen des Landes von Bedeutung:

 

1. Wie geht es weiter?

Die Entscheidung, wie es mit der Schule und dem Unterricht nach den Osterferien weitergehen wird, wird vor allem unter dem Gesichtspunkten des Gesundheitsschutzes zu treffen sein. Bund und Länder haben am Mittwoch dieser Woche entschieden, dass die bundesweiten Kontaktbeschränkungen bis zum 19. April 2020 aufrechterhalten werden müssen. Welche Verhaltensregeln ab dem 20. April 2020 gelten werden und welche Auswirkungen das auf den Schulbetrieb haben wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt niemand sagen. Es ist aber beabsichtigt, Sie am 15. April 2020 über die weiteren Schritte zu informieren. Im Vordergrund werden dabei Informationen zur Ausgestaltung und zum Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Schulbetriebes stehen.

 

2. Keine Vergleicharbeiten in Klasse 3 

Die Kultusministerkonferenz hat beschlossen, dass die Vergleichsarbeiten Vera 3 in diesem Jahr in den Ländern freiwillig durchgeführt werden kann. Nordrhein-Westfalen wird einmalig darauf verzichten Auch eine spätere oder freiwillige Testung ist in diesem Jahr nicht vorgesehen.

 

3. Rückerstattung Elternbeiträge für OGS

Die Landesregierung hat am 31. März 2020 beschlossen, dass das Land zur Hälfte die für den Monat April anfallenden Elternbeiträge für Angebote im Rahmen des Erlasses "Gebundene und offene Ganztagschulen sowie außerunterrichtliche Ganztags- und Betreuungsangebote im Primarbereich und Sekundarstufe I erstattet. Die andere Hälfte tragen gemäß einer Vereinbarung mit den kommunalen Spitzenverbänden die Kommunen selbst.  Die Rückerstattung der Elternbeiträge erfolgt über die Kommunen. Rückfragen von Eltern hinsichtlich des Zeitpunkts und Verfahrens der Rückerstattung können nur von den Schulträgern beantwortet werden.

 

4. Sonderprogramm des WDR

Der WDR hat seine Programmangebote für Kinder und Jugendliche in Abstimmung mit dem Ministerium für Schule ud Bildung bereits seit Mitte März ausgebaut. Auch in den Osterferien wird im WDR-Fernsehen eine Sonderprogramm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter ausgestrahlt. 
In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung plant der WDR auch für die Zeit nach den Osterferien ein lernorientiertes, moderiertes Sonderprogramm für Kinder und Jugendliche.

Osterferien

Elternbrief der Ministerin

Kontaktaufnahme Notbetreuung

Sie können uns werktags in der Zeit von 8:00 - 12.00  Uhr unter der Telefonnummer 02951/ 93019 erreichen.

Außerhalb dieser Zeiten rufen Sie in dringenden Angelegenheiten bitte folgende Nummern an:

                                     02958 / 990662    oder    0171/ 8952255

 

Änderung Notbetreuung

Ab dem 23.03.2020 wird die bestehende Regelung zur N0betreuung erweitert:

 

Sehr geehrte Eltern,

am Freitag Abend hat das Ministerium für Schule und Bildung neue Grundsätze für die Notbetreuung herausgegeben. 

Einen Anspruch auf Notbetreuuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infastruktuen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreeung im privaten Umfeld nicht gewährleisteen können.

Ebenfalls ab dem 23.03.2020 bis einschließlich 19.04.2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung  bei Bedarf an allen  Tagen der Woche  also auch samstags und  sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

 

Bitte bedenken Sie, dass die Notbetreuung ausschließich von Familien zu nutzen sind, die die Betreuung nicht anderweitig regeln können. Nach wie vor ist es das Hauptziel die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, hierzu ist es unumgänglich auch die Anzahl der Kinder in den Einrichtungen auf ein Minimum zu beschränken. 

Formular zur Notbetreuung ab dem 23.03.2020
Formular Betreuung ab 23.03.2020.docx
Microsoft Word-Dokument [21.9 KB]

Schulschließung und Not-Betreuungsgruppe ab dem 16.03.2020

Elternbriefe vom 13.03.2020

1. Elternbrief
Elterninfo Hinweise mögl. Schulschließun[...]
PDF-Dokument [181.2 KB]
2. Elternbrief
Elternbrief Mail.pdf
PDF-Dokument [361.9 KB]

Update Corona-Virus Verdachtsfall nicht bestätigt (04.03.2020, 16:30 Uhr)

Liebe Eltern,

 

der Verdacht einer Corona Erkrankung im Umfeld der Harther Grundschule wurde nicht bestätigt. Der Unterricht findet am morgigen Donnerstag wie gewohnt statt.

 

Das Kreisgesundheitsamt teilt mit:

"Die im Labor getesteten Proben waren allesamt negativ. Die Grundschule Harth und das Liebfrauengymnasium Büren, die auf Anordnung des Paderborner Kreisgesundheitsamtes in Abstimmung mit Bürens Bürgermeister Burkhard Schwuchow und den Schulleitungen vorsorglich für drei Tage geschlossen worden waren, sind ab Donnerstag, 5. März, wieder geöffnet.

Der Grund für die verzögerten Ergebnisse: Mit der Beprobung beauftragt worden war ein örtliches Labor, das über die meisten Kapazitäten verfügt. Dieses arbeitet zusammen mit einem Referenzlabor, für Fälle mit einer komplizierteren Diagnostik. Dieses hatte Probleme, die Proben auszulesen, die zwischenzeitlich behoben werden konnten. Die Coronavirus-Verdachtsfälle im Kreis Paderborn haben sich nicht bestätigt."

Quelle: Kreisgesundheitamt/Kreis Paderborn
https://www.kreis-paderborn.de/kreis_paderborn/aktuelles/pressemitteilungen/laborproben-negativ-keine-corona-faelle-im-kreis-paderborn-grundschule-harth-und-liebfrauengymnasium-bueren-ab-donnerstag-5.-maerz-wieder-geoeffnet.php

Update Corona-Virus-Verdachtsfall                (Stand: 03.03.2020, 18:05 Uhr)

Die Grundschule Harth bleibt auch morgen, Mittwoch, 4. März 2020, geschlossen. Ob die Schule am Donnerstag wieder geöffnet werden kann, entscheidet sich erst nach Eingang der Testergebnisse beim Kreis Paderborn.
Der Kreis gibt folgende Stellungnahme dazu ab:

Der Landrat

des Kreises Paderborn

Tel.: 05251/308-9200

 

 

 

 

PRESSEMITTEILUNG

- 3.03.20 –

 

Laborergebnisse lassen weiter auf sich warten: Grundschule Harth und Liebfrauengymnasium Büren am morgigen Mittwoch, 4. März, vorsorglich geschlossen

- Vier Corona-Verdachtsfälle im Kreis Paderborn

 

 

Kreis Paderborn (krbp). Das Paderborner Kreisgesundheitsamt wartet weiter auf die Testergebnisse der Corona-Virus-Verdachtsfälle im Kreis Paderborn. „Wir haben uns in Abstimmung mit Bürens Bürgermeister Burkhard Schwuchow und den Schulleitungen entschlossen, die Grundschule Harth und das Liebfrauengymnasium Büren am morgigen Mittwoch, 4. März, noch einmal vorsorglich zu schließen“, sagt Kreisdirektor Dr. Ulrich Conradi. Beide Schulen sind aufgrund eines Verdachtsfalls in Büren seit Anfang der Woche geschlossen.

 

Eine zweifache Mutter aus Büren hatte beruflichen Kontakt zu einem nachweislich Infizierten, der im Rahmen des Ausbruchsgeschehens aus dem Kreis Heinsberg ermittelt worden war und befindet sich gemeinsam mit ihrem Ehemann und den beiden Kindern seit Sonntag, 1. März, in häuslicher Quarantäne. Allen geht es gut, alle sind symptomfrei. Die Kinder besuchen die Grundschule Harth und das Liebfrauengymnasium Büren. Das Paderborner Kreisgesundheitsamt hatte aufgrund des begründeten Verdachtsfalls nach den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts die Schließung beider Schulen angeordnet.

 

Auch bei den anderen Verdachtsfällen stehen die Testergebnisse nach wie vor aus.

 

 

Ein Geschäftsreisender aus Venetien (Risikogebiet im Sinne des RKI), der dort Kontakt hatte zu einer nachweislich infizierten Person, auch hier ist die Falldefinition des RKI – Rückkehr aus einem Risikogebiet / Kontakt zu nachweislich Infiziertem gegeben, befindet sich mit seiner Ehefrau weiter in häuslicher Quarantäne. Ebenso wie eine Urlaubsrückkehrerin aus der Lombardei, ebenfalls Risikogebiet, die innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr grippeähnliche Symptome entwickelt hatte. Hinzu kommt ein vierter Verdachtsfall: Ein Reiserückkehrer aus der Emilia Romagna (Italien), ebenfalls vom RKI als Risikogebiet eingestuft, hat sich beim Gesundheitsamt des Kreises gemeldet und befindet sich in häuslicher Quarantäne.

 

Da Laborengpässe bestehen und bundesweit (auch) Kommunen auf Testergebnisse warten, ist nicht auszuschließen, dass die Ergebnisse auch morgen nicht vorliegen könnten. Dann müssten die Schulen einen weiteren Tag, also auch am Donnerstag, 5. März, rein vorsorglich geschlossen bleiben.

 

Sobald die Laborergebnisse vorliegen, werden wir berichten.

 

Quelle: Kreis Paderborn / https://www.kreis-paderborn.de/kreis_paderborn/aktuelles/pressemitteilungen/laborergebnisse-lassen-weiter-auf-sich-warten-grundschule-harth-und-liebfrauengymnasium-bueren-am-morgigen-mittwoch-4.-maerz-vorsorglich-geschlossen.php

 

Über die aktuellen Entwicklungen werden wir Sie weiterhin auf unserer Homepage informieren.

Wichtig! 

01.03.2020

Am Sonntagabend hat sich in Büren bei einer Familie ein Verdachtsfall auf eine Corona-Virus-Infektion (COVID-19) ergeben. Alle Familienmitglieder zeigen bisher keine Krankheitssymptome. Bis zur Klärung, ob eine Infektion tatsächlich vorliegt, wird vorsorglich die Schließung der Grundschule Harth und des Liebfrauen-Gymnasiums Büren für den 02. und 03. März angeordnet.

Aktuelle Informationen erhalten sie fortlaufend auf unserer Homepage sowie über die lokalen Medien.

Weihnachtsgruß

Alle großen und kleinen Menschen am Grundschulverbund Wegwarte wünschen Ihnen und Ihren Familien eine gesegnete Weihnachtszeit verbunden mit den besten Wünschen für das kommende Jahr 2020.

Kinder - Uni

Seit 2004 bietet die Universität Paderborn jährlich eine Kinder-Uni an, bei der über 800 Kinder der 3. und 4. Klasse "studieren können wie die Großen". Dafür halten  Professorinnen und Professoren zu unterschiedlichsten Themen kindgerechte Vorlesungen.

Die Kinder-Uni 2020 findet am 13., 20. und 27. März statt. Für die Teilnahme an der Kinder-uni ist eine Anmeldung über ein Online-Formular notwendig. Die Erziehungsberechtigten nkönnen ihre Kinder vom 10. Januar bis zum 02. Februar 2020 kostenlos anmelden.

 

Alle Informationen zur Kinder- Uni, das Anmeldeformular  sowie Flyer in verschiedenen Sprachen finden Sie zum Download unter www.uni-bielefeld.de/kinder-uni.

 

"Schüler-spielen-für-Schüler-Konzert"

In diesem Jahr konzertieren die jungen Nachwuchsmusiker des renommierte Kammermusikfestivals WestfalenClassics erstmals im Rahmen eines "Schüler-spielen-für-Schüler-Konzertes" in Büren. Am Donnerstag, den 12.09.19 spielten ca. 20 junge Streicher (Geige, Bratsche, Cello) um 11.30 Uhr im Theatersaal der Stadthalle Büren für unsere Schüler aus Jahrgang 3 und 4.

 

 

Puppentheater

Die Puppenbühne Spinderella spielte am 09.09.2019 für alle Kinder des Jahrgangs 1 und 2 des Hauptstandortes das Stück "Der Grüffelo".

Alle Kinder fieberten mit und waren begeistert.

Einschulung 2019/2020

Insgesamt 73 neue Schulanfänger schulten wir am 29.08.2019 ein. Davon besuchen 29 Kinder unseren Teilstandfort und 44 Kinder unseren Hauptstandort. Der Tag startete für alle Kinder mit einem Gottesdienst zum Thema Schlüssel.

Allen Schulanfänger wünschen wir einen guten Start.

Mitarbeiter*innen gesucht!

Der Träger unserer Offenen Ganztagsgrundschule sucht für das Schuljahr 2019/2020 für den Hauptstandort GGS Josef freundliche Mitarbeiter*innen mit Interesse an der Arbeit mit Kindern im Grundschulalter für den Nachmittagsbereich.

Ihre Bewerbung richten Sie an die Leiterin der Offenen Ganztagsgrundschule Frau Anita Küppers. Telefonische Rückfragen an: 0177/2866666

Beurlaubung vor und nach Ferien oder Feiertagen

Die Schulpflicht gilt an allen Tagen - auch unmittelbar vor und nach den Ferien. Eine Beurlaubung, um z. B. einen günstigen Ferienflieger zu bekommen, ist nicht zulässig.

Für eine Beurlaubung vom Unterricht bedarf es eines „wichtigen Grundes“. Dazu gibt es klare Vorgaben im Erlass "Teilnahme am Unterricht und an sonstigen Schulveranstaltungen" (Zf. 5.4). Eine Beurlaubung ist zum Beispiel aus persönlichen Gründen möglich, bei religiösen Feiern, bei Hochzeit, Geburt oder auch bei schweren Erkrankungen oder bei einem Todesfall in der Familie. Auch die Teilnahme an Wettbewerben, künstlerischen Aufführungen oder Sportveranstaltungen kann ein Grund für eine Beurlaubung sein.

Der vorgenannte Erlass enthält eine ausdrückliche Regelung: Unmittelbar vor und im Anschluss an die Ferien darf eine Schülerin oder ein Schüler nur beurlaubt werden, wenn die Beurlaubung ersichtlich nicht dem Zweck dient, die Schulferien zu verlängern, preisgünstigere Urlaubstarife zu nutzen oder möglichen Verkehrsspitzen zu entgehen.

Beurlaubungsanträge sind schriftlich und rechtzeitig (mindestens eine Woche vorher) über die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer an die Schule zu richten.

Wenn begründete Zweifel bestehen, dass der Unterricht aus gesundheitlichen Gründen versäumt wird, kann die Schule von den Eltern ein ärztliches Attest verlangen.

Kreis Paderborn rüstet Radfahrkinder aus

Die Schüler*innen der 4. Schuljahre trainineren zur Zeit für ihre Radfahr-ausbildung. Alle Viertklässler, die an der Radfahrausbildung teilnehmen, erhielten jetzt vom Kreis Paderborn gelbe Warnwesten. Recht herzlichen Dank an die Verantwortlichen, denen die Sicherheit der Kinder am Herzen liegt.

30 Jahre Kinderrechte - Wir feiern mit

Zur Auftaktveranstaltung mit den Schülervertreterinnen und Schülervertretern aller Grundschulen aus dem Stadtgebiet zum Malwettbewerb "Eene Meene muh - das Recht hast DU!" entsandte auch der Grundschulverbund Wegwarte seine Vertreter*innen:

Melina (1c), Bodo (2a), Mia (2c), Johannes Paul (3c), Katharina (4a), Jule (4c)

 

Folgende Kinderrechte wurden für die Jahrgangsstufe bzw. Schulstandorte ausgelost:

 

Teilstandort Harth

Jahrgangsstufe 1-4: Recht auf Eltern

Hauptstandort Büren

Jahrgang 1/2: Recht auf Schutz vor Ausbeutung

Jahrgang 3/4: Recht auf Bildung

 

Nähere Informationen entnehmen Sie folgendem Link:

http://www.bueren.de/rathaus/aktuelles/UNICEF_engagiert_sich_fuer_Buerener_Kinderrechteprojekt.php

Elternseminar

Das von der Schulpflegschaft organisierte Elternseminar "Enfach clever lernen" findet am 02.04.2019 um 19:00 Uhr in der Aula der Gesamtschule Büren statt. Herzliche Einladung

Aktuelles

Rückblick auf vergangene 6 Wochen

6 Wochen lang hat die Klasse 4a ein Zeitungsprojekt der NW durchgeführt

(von Kylie, Paula und Wiebke)

Büren-Harth 
Die Klasse 4a des GSV Wegwarte in Harth hat vor 6 Wochen begonnen, die Zeitung zu durchforschen. Jeden Tag lasen die Kinder die Zeitung der neuen Westfälischen. Sie schnitten ihre Lieblingsartikel und Lieblingsüberschriften aus und klebten sie auf. Ihre Klassenlehrerin Frau Ewers (45) hat mit der Klasse die einzelnen Fachwörter, z.B. Ressort, Seitenkopf und Buch durchgenommen und erklärt. In der Mitte der Zeit haben die Kinder den Film ,,Wie kommt die Story in die Zeitung“ angesehen und ein Informationsplakat erstellt.  Außerdem haben sie den Unterschied zwischen Artikel und Bericht besprochen. Ein Bericht über die Klassenfahrt nach Tecklenburg zu schreiben war gar kein Problem mehr. Zum krönenden Abschluss kam Karl Finke (von den Kindern Herr Finke genannt) der NW und erzählte den Viertklässlern von seinem Beruf.  Frau Ewers berichtete, dass sie sehr stolz auf die Klasse ist – was wohl so viel heißen sollte, dass die Klasse viel gelernt hat. Die Kinder haben bemerkt wie wichtig Zeitung lesen sein kann. Die 4a hatte riesigen Spaß.

Gedichte der Klasse 3a

Gedichte der Klasse 3 a
Gedichte 3a zur Veröffentlichung.pdf
PDF-Dokument [9.4 MB]

Unser Tag im Zoo

Am Donnerstag, 28. Juni 2018 unternahmen die Klassen 2a, 2b und 2c bei strahlendem Sonnenschein einen Ausflug in den Dortmunder  Zoo. Um 8 Uhr ging’s mit einem Doppeldeckerbus los. Die Fahrt war schon sehr spannend, denn auf der Autobahn konnte man Vieles beobachten. Im Zoo angekommen, mussten wir zunächst für alle die Eintrittskarten kaufen. Direkt nach dem Eingang begrüßten uns die Flamingos. Bevor es weiterging, konnten wir uns erst einmal mit einem leckeren Frühstück stärken. Danach besuchte die Klasse 2a das Schlangenhaus. Dort konnten wir Alligatoren, Spinnen, Schildkröten und natürlich Schlagen sehen. Direkt nebenan war der Streichelzoo. Die Ziegen dort waren so hungrig, dass sie die Futterverpackungen essen wollten und uns angesprungen haben. Eine Ziege ist sogar auf die Mauer geklettert und aus dem Gehege gesprungen. Wir konnten helfen, die Ziege wieder einzufangen, weil wir sie mit Futter ins Gehege gelockt haben. Als nächstes sind wir zu den Kamelen gegangen. Dort konnten wir sogar eine Kamelfamilie mit einem Jungen sehen. Das Junge hatte noch sehr flauschiges grau-weißes Fell. Außerdem gab es noch viele andere Tiere zu beobachten: Giraffen, Orang Utans, Nashörner, Zebras, Erdmännchen, Totenkopf-äffchen, Otter, Ameisenbären, Bären, Robben, Kängurus, Tapire, Affen, Leoparden und Wildkatzen. Zum Schluss haben sich alle drei Klassen auf dem großen Spielplatz in der Mitte des Zoos getroffen. Dort konnten wir spielen, toben und uns an einem Kiosk für unser Taschengeld Süßigkeiten, Eis oder kleine Stofftiere kaufen. Gegen 14.00 Uhr ging unser Tag im Zoo leider zu Ende und wir mussten wieder nach Hause gefahren. Es war für alle Klassen ein wunderschöner Tag im Dortmunder Zoo.

 

Eure Klassen 2a, 2b und 2c

Morgenrunde

Zur letzten Morgenrunde in diesem Schuljahr trafen sich alle Kinder des Hauptstandortes in der Eingangshalle der Schule. Mit dem Begrüßungslied: Hey, hello, bonjour, guten Tag eröffneten wir unsere Zusammenkunft.

Nach einem kurzen szenischen Spiel "Goldylocks and the three bears"  der Klasse 2b präsentierten die Schüler*innen verschiedenste Flöten- und Gesangsstücke sowie Gedichtvorträge.  Auf Anregung des Schüler-parlaments hängt seit ein paar Tagen das Schild: "Liebe Eltern, ab hier schaffen wir das allein!" an den Schuleingangstüren.  Zum Abschluss sangen alle gemeinsam das Lied "Sommerzeit".

 

Sportfest 2018

Zu unserem Sportfest des Grundschulverbundes Wegwarte trafen sich alle sechs 1. und 2. Klassen am Mittwoch den 30.05.2018, zum Erreichen toller Sportleistungen und auch am Freitag den 8.06.2018 zeigten dann die sechs 3. und 4. Klassen ihren sportlichen Ehrgeiz. Alle Kinder nahmen an sechs Disziplinen teil: 800m- Lauf, 30m bzw. 50m Sprint, Weitsprung, Standweitsprung, Weitwurf und Seilchenspringen. Auch in den Pausen hatten alle Kinder Spaß beim Stelzen- und Eierlaufen, Ballspielen und  Sackhüpfen.  Ein besonderer Dank geht an alle Helferinnen und Helfer, die unser Sportfest begleitet, für Verpflegung gesorgt und uns bei den Wettkämpfen tatkräftig unterstützt haben. Besonders bedanken wir uns bei dem Marktkauf Richard Hesse, der für diese Tage frische Äpfel und Bananen gesponsert hat. Herzlichen Dank!

 

Bald werden Urkunden für die Sportabzeichen verteilt und dann freuen wir uns wieder auf das Sportfest im nächsten Schuljahr!!!

 

Blumenwiese der Klasse 1 b

Im Rahmen des Sachunterrichts beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1 b mit Frühlingsblumen. Im Kunstunterricht gestalteten die Kinder eine gemeinsame Blumenwiese. Ein wunderschönes Ergebnis finden wir.

Schulobst - wir sind dabei!

Wir freuen uns,  dass unsere Schule  zur Teilnahme am EU-Schulprogramm NRW, Programmteil Schulobst und -gemüse, zugelassen ist. 

 

Die Kinder werden dreimal wöchentlich kostenlos mit frischen Obst und Gemüse versorgt.

 

Unser Lieferant ist Jörg Simon - Salms Hof Naturkost:

https://salmshof.biodeliver.de/page/10/schulobst

 

Allgemeine Einzelheiten zum EU-Schulobstprogramm finden sie unter

www.schulobst.nrw.de .

Lesebuchwoche 2018

 

Alle Kinder hatten das große Glück einen richtigen Autor und Illustrator kennenzulernen. Wir haben uns sehr über den Besuch von Herrn Alexander Steffensmeier gefreut. Seine Lieselotte-Abenteuer kennen sehr viele Kinder und an diesem Tag durften wir der ersten Geschichte von der Kuh Lieselotte "Lieselotte lauert" lauschen und Herrn Steffensmeier bei seiner Arbeit etwas über die Schulter schauen.

Klassenfahrt des 4. Schuljahres nach Tecklenburg

 

Vom 21.02. bis 23.02.2018 fuhren die Klassen 4b und 4c in die Jugendherberge nach Tecklenburg. Bei herrlichem Winterwetter wandelten wir auf den Spuren der Ritter! Wir spielten in ritterlichen  Kostümen die Geschichte Tecklenburgs nach, durften beim Rittermahl nur mit den Händen essen und diese an der Tischdecke abwischen und bewiesen beim Ritterquiz unsere erworbenen Kenntnisse. Für die Disco, die Nachtwanderung, ein Kickerturnier und verschiedene Streiche blieb auch genug Zeit.

Helau !

Auch in unserer Schule waren die Narren los. Erst wurde in den Klassen gespielt, gebastelt und genascht. Anschließend gab es in der Turnhalle eine große Party zum mitsingen und tanzen. Für einen perfekten karnevalistischen Abschluss sorgte die lange Karavane quer durch das Schulgebäude.

Bis zum nächsten Jahr :)

Tag der offenen Tür 2017

 

Am  07. Oktober öffnete unsere Schule ihre Türen, um die neuen Lernanfänger und ihre Familien willkommen zu heißen. Einige unserer Schülerinnen und Schüler halfen tatkräftig bei den Angeboten mit. Alle großen und kleinen Besucher konnten sich umschauen, turnen, malen, basteln und wurden von der OGS im Herbstcafé mit verschiedenen Leckereien verwöhnt.  Insgesamt ein gelungener Tag.

 

Einige Bilder vom Tag der offenen Tür an der Josefschule:

Schülerparlament 2017/2018 

Das neu gewählte Schülerparlament traf sich zu seiner ersten Sitzung und konnte sich gleich über neue Bälle, die vom Förderverein gesponsert wurden, freuen.

Unser Schulcafé am 20.09.2017

Die Welt der Schalle erkunden, die Schule in ein Klanglabor verwandeln....  Die Wegwarte hatte Besuch von der Mobilen Musikwerkstatt aus Vlotho. Ein Riesenspaß für Groß und Klein.

Das Schulcafé war komplett ausgebucht! Über 60 Menschen Kinder, Eltern, Lehrer, Großeltern haben miteinander gespielt, gelacht, gebaut und Musik gemacht!

Die Mobile Musikwerkstatt wurde durch Peter Ausländer und Hans Oestereich geleitet. Durch ihre ruhige, geduldige und humorvolle Art konnten Panflöten und Stockgitarre entstehen.

Tolle Atmosphäre, sehr viel positives Feedback,stolze Kinder und super Ergebnisse, die gewiss immer noch viel Freude machen und hier und da erklingen.

Finanziell wurde das Schulcafé durch unseren Förderverein unterstützt! Vielen Dank!

„Hurra, ich bin ein Schulkind…“

Am 31.08 wir in Harth-Weiberg und in Büren unsere neuen Mitschülerinnen und Mitschüler begrüßen.

 

Nach einem gemeinsamen Gottesdienst für alle neuen Erstklässler gab es an den Schulen eine große Einschulungsfeier. Es wurde gesungen, getanzt und noch vieles mehr. Nach der Feier ging es gemeinsam mit der Klassenlehrerin in die erste Unterrichtsstunde. Alle Eltern konnten sich indes mit Snacks, Kuchen und Getränken stärken und sich austauschen. Insgesamt ein gelungener und aufregender Tag.

 

Wir wünschen allen Erstklässlern einen tollen Start und ein spannendes erstes Schuljahr.

 

Ihr Wegwarte - Team

Abschlussfeier 2017

 

Die diesjährige Abschlussfeier begann mit einem Abschlussgottesdienst. Danach trafen sich alle SchülerInnen, Lehrerinnen und Eltern in der Turnhalle zur Abschlussfeier. Neben tollen Tanz- und Gesangaufführungen rollte die ein oder andere Abschiedsträne. Alle bestaunten das Abschiedsgeschenk des 4. Jahrgangs, welches einen Ehrenplatz in der Schule erhalten wird. Außerdem überreichte und der 2. Jahrgang ein entstandendes Kunstprojekt zum Fest der Kulturen. Insgesamt ein sehr schöner Abschluss. Wir wünschen allen Abgängern viel Glück, Erfolg, Spaß und tolle Erfahrungen an ihrer neuen Schule.

Der Jahrgang 1 fährt nach Hamm in den Maxipark

Mensch, waren wir alle aufgeregt. Mit zwei Bussen, drei Klassen, Lehrerinnen und einigen Eltern ging es nach Hamm. Wir besuchten das Schmetterlingshaus und konnten anschließend, dank des guten Wetters, den Wasserspielplatz und den Kletterpark voll auskosten. Am Ende gab es für alle noch ein verdientes Eis. Ein aufregender Tag :)

Die Experten-AG lädt zur Expertenrunde ein

In zwei Pausen stellte die Experten-AG ihre Ergebnisse interessierten Mitschülerinnen und Mitschülern vor. Themen waren u.a. die Eule, der Puma, menschliche Knochen, Trans-formers, der Delfin. Die Kinder wählten selbstständig ihre Themen aus und recherchierten in der AG-Zeit mithilfe von Sachbüchern und dem Internet.

Besuch der Landesgartenschau in Bad Lippspringe

 

Die Klassen 4b und 4c besuchten mit ihren Lehrerinnen und einigen Eltern im Mai gemeinsam die Landesgartenschau. Die 4b hatte eine Führung zu heimischen Vögeln, die Klasse 4c zum Thema "Die Wiese lebt". Besonders beliebt bei allen Schülern waren die zahlreichen, tollen Spielplätze. Das Wetter war super und alle hatten viel Spaß.

<< Neues Textfeld >>

Fast eine Woche lang, vom 06.06. - 09.06.2017, waren die Kinder der Klasse 4a des Teilstandortes Harth im Radio zu hören. Beim Kiraka (Kinderradiokanal) auf WDR 5 liefen abends von 19.05 h - 20.00 h die verschiedenen Beiträge, die die Kinder zusammen mit den Mitarbeitern des WDR aufgenommen hatten. Zweimal besuchten diese die Klasse in Harth und arbeiteten mit den Schülerinnen und Schülern. Mit einem Fragebogen zur Vorstellung der Schule und der Klasse, einem Teekesselchenspiel und einer Reportage über unsere Klassenfahrt ins Jugendwaldheim startete die Radiowoche. Am Mittwoch war der Nachrichtentag. Zusammen mit 3 Reportern des WDR durften die Kinder an der Auswahl und Zusammenstellung  der aktuellen Nachrichten des Tages mitwirken und diese dann anschließend auch sprechen. Zu hören waren die Meldungen dann am selben Tag um 17 h im Kiraka. Am Freitag fuhren 3 Kinder der Klasse ins WDR-Studio nach Köln, um in der Abendsendung live an einem Quiz teilzunehmen. Das war für alle ein unvergessliches Erlebnis.

Die Woche hat riesig viel Spaß gemacht und allen einen wirklichen Eindruck davon vermittelt, wie Radiobeiträge gemacht werden.

 

Link zur Sendung:

http://www1.wdr.de/kinder/radio/kiraka/hoeren/kiraka-kommt/kiraka-kommt-bueren-harth-100.html

Die Knax-Puppenbühne war in der Schule

 

Am letzten Schultag vor den Osterferien besuchte uns Herr Husemann mit der Knax-Puppenbühne am Hauptstandort. Möglich wurde dies durch die beiden Sponsoren der Sparkasse Paderborn-Detmold und des Fördervereins. So konnten alle Kinder unserer Schule gemeinsam mit Didi, das Eichhörnchen Kiki vor den bösen Räubern retten.

Morgensingen

Regelmäßig treffen wir uns alle für ein gemeinsames Morgensingen. Jede Klasse kann einen Beitrag leisten, so wurden Gedichte vorgetragen, Lieder gesungen und Gitarre gespielt. Dieses Mal haben wir uns schon einmal die Osterferien herbei gesungen :)

Ein Nachmittag voller Entspannung....

 

Am Samstag stand das Schulcafé ganz im Sinne der Entspannung. Frau Hermes, Krankengymnastin, Ostheopatin und Rehasportleiterin zeigte allen TeilnehmerInnen Übungen für mehr Ruhe und Gelassenheit. Insgesamt nahmen an diesem Nachmittag 27 Personen teil, darunter Eltern, Kinder und Lehrerinnen.

 

Mit Kaffee und Plätzchen kamen wir locker ins Gespräch und durch verschiedene Übungen aus dem Yogabereich wurde uns dann richtig warm. Durch die angenehme Atmosphäre konnten wir die Übungen genießen und entspannen. Frau Hermes hat ein Programm geboten, das für Kinder und Erwachsene sehr gut geeignet war und allen Spaß gemacht hat.

 

 

 

Spendenkonto unseres Fördervereins (Josefschule):

IBAN: DE31 4726 1603 0143 3334 00

Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG

 

Vielen Dank!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschulverbund Wegwarte