Städtischer Grundschulverbund Wegwarte
Städtischer Grundschulverbund Wegwarte

Neue Medien

  1. Aufbau eines WLAN-Netzwerkes

Eine Säule des Medienkonzeptes ist der Aufbau eines WLAN Netzwerkes in der Josefschule. Hierdurch ist es möglich, ohne größere Baumaßnahmen die Schulräume mit Internettechnologie zu versorgen und elektronische Medien (wie z.B. Musik, Bilder, Texte, Hörspiele und Lesungen) in den Unterricht zu integrieren. Die „Arbeitsgruppe Medien“ des Lehrerkollegiums möchte über den Aufbau des Netzwerkes die Inhalte der pädagogischen Unterrichtswerke in alle Klassen einfließen lassen. Die Unterrichts-materialien stehen dabei ohne räumliche Restriktion durch das Gebäude in allen vorbe-reiteten Klassen zur Verfügung – die Pflege und Aufbewahrung der Daten und Materialien erfolgt jedoch zentral und an einer Stelle.

 

  1. Anschaffung Laptop/Beamer/Audio Kombination

Zur Präsentation und Einbringung von elektronischen Unterrichtsmaterialien soll eine Kombination aus mobilem Computer (Laptop) mit geeigneten Lautsprechern und einem Leuchtprojektor (Beamer) dienen. Die Kombination dieser Geräte mit einem fahrbaren Untersatz oder einem Rollkoffer ermöglicht die Nutzung und Präsentation der zuvor beschriebenen elektronischen Medien (wie z.B. Musik, Bilder, Texte, Hörspiele und Lesungen) in den Unterricht zu integrieren und das, über Klassengrenzen hinweg.

 

  1. Anschaffung interaktives elektronisches Whiteboard

Im Rahmen eines Versuchs- bzw. Pilotprojektes wird über die Anschaffung eines interaktiven elektronischen Whiteboards nachgedacht. Dieses Whiteboard ist eine interaktive digitale Tafel, die mit einem Computer verbunden ist und u. a. zentral ge-speicherte multimediale Inhalte anzeigen kann. Mit Hilfe eines Beamers wird der anzuzeigende Bildschirminhalt auf die weiße Fläche des Whiteboards projiziert. Das Whiteboard stellt nicht nur einen großen Bildschirm dar, sondern ermöglicht auch, das handgeschriebene Tafelbild zu integrieren. Daneben dient das Whiteboard in der Regel dazu, den Computer z.B. per Fingerdruck oder mit einem kabellosen Stift zu steuern. Die erarbeiteten Tafelbilder lassen sich für spätere Unterrichtseinheiten reproduzieren.

In weiterführenden Schulen ist es inzwischen durchaus Normalität, dass Klassen mit diesen Tafeln ausgestattet sind. An Grundschulen allgemein bestehen noch Berührungs-ängste, die durch erste Erfahrungen im alltäglichen Umgang einer solchen Tafel durch einzelne Lehrer abgebaut werden könnte.

 

 

 

  1. Anschaffung mobiler Endgeräte

Es werden erste Konzepte entwickelt, wie mobile Endgeräte (z.B. Tablets) mit in den Unterricht integriert werden können. Die Kinder könnten so spielerisch den Gebrauch neuer Technologien erlernen und sich pädagogisch geführt den multimedialen Lern-inhalten nähern.

Das Konzept hierfür ist allerdings erst für einen mittel- bis langfristigen Zeitraum geplant. Durch den Aufbau des WLAN Netzwerkes wäre aber eine Grundvoraussetzung hierfür bereits geschaffen.

 

 

Spendenkonto unseres Fördervereins (Josefschule):

IBAN: DE31 4726 1603 0143 3334 00

Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG

 

Vielen Dank!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschulverbund Wegwarte